MAZET Maschinen und Zerspanungstechnik GmbH

Branche: Maschinenbau

Mitarbeiter: 45

Kunde seit: 2010

 

MAZET setzt mit DELECO® auf ERP-Software im Gleichgewicht zwischen tiefgreifender Prozessabwicklung und einfacher Bedienbarkeit

Hohe Planungssicherheit, Simulation von Fertigungsprozessen und flexible Anpassung von sich ändernden Parametern beschreiben den Leitstand der Produktionssoftware DELECO®. Genau das imponierte der Geschäftsleitung des Unterwellenborner Betriebes. Die Spezialisierung auf kurzfristige Ersatz-, Reparatur- und Musterfertigung von Unikaten und Kleinserien für den Maschinenbau verlangt eine konsequent zusammenhängende Darstellung der Prozesse: etwa in der Materialwirtschaft, der Verwaltung von Kundenaufträgen, in der Zeiterfassung, in Auswertungen sowie in der Planung von Kapazitäten, Material und Ressourcen sind alle Arbeitsschritte logisch miteinander verknüpft. Abgerundet wird dieses Komplettpaket mit der Schnittstelle zu Finanzbuchhaltung und Lohnabrechnung.

MAZET Maschinen und Zerspanungstechnik GmbH – Anwenderbericht 2013

Die MAZET Maschinenbau und Zerspanungstechnik GmbH hat ihren Sitz in einer Region, die schon seit etwa 100 Jahren mit der Stahlherstellung verbunden ist: in Unterwellenborn am Rande des Thüringer Schiefergebirges. Im Jahr 1992 gegründet, kann auch MAZET selbst auf eine beachtliche Firmengeschichte zurückblicken. Die alleinige Führung des Familienunternehmens haben Annette und Torsten Köhler 2009 von ihren Eltern übernommen.

Heute zählt das Unternehmen 45 Beschäftigte und verfügt über einen 50 Werkzeugmaschinen umfassenden Maschinenpark. Bei MAZET dreht sich alles um den Werkstoff Stahl. Von der Materialbeschaffung über Zuschnitt, mechanische Bearbeitung und Montage durch Schlosserei und Schweißerei bis zur Veredelung der Bauteile für Endprodukte auf höchstem Standard. Kurzum: die MAZET GmbH steht für eine hohe Fertigungstiefe aus einer Hand. Dabei bewegt der Lohndienstfertiger Stückgewichte bis 50 Tonnen. Und dies oft in kürzester Zeit, denn hier in Unterwellenborn ist man spezialisiert auf kurzfristige Ersatz-, Reparatur- und Musterfertigung von Unikaten und Kleinserien für den Maschinenbau.

Ein ERP-System, das seine Nutzer versteht

„Termintreue, Qualitätsarbeit und vor allem Spontanität – das erwarten unsere Kunden von uns, und dadurch zeichnet sich unser Unternehmen aus“, berichtet Torsten Köhler. „Deshalb waren wir auf der Suche nach einem ERP-System, das nicht nur mit uns mithalten kann, sondern weiter denkt, unsere Produktionsprozesse exakt plant und dabei trotzdem flexibel bleibt.“ Diese Software hat die MAZET GmbH mit DELECO® gefunden und im Januar 2012 in Betrieb genommen. Für das ERP-System aus dem Hause DELTA BARTH ist die Abbildung des gesamten Fertigungsprozesses ein Leichtes: In der Materialwirtschaft, der Verwaltung von Kundenaufträgen und der Angebotserstellung; in der Ableitung von Fertigungsaufträgen inklusive Zeiterfassung und Auswertung der Geschäftsprozesse sowie in der Planung von Kapazitäten, Material und Ressourcen – in DELECO® sind die Arbeitsschritte aller Ebenen durchgängig und logisch.

DELECO® ist bei MAZET somit überall im Einsatz und verbindet die Fertigung mit den Vorgängen des täglichen Geschäftsverkehrs – wie Einkauf, Verkauf und Angebotskalkulation – genauso wie mit internen Vorgängen, beispielsweise Disposition und Lagerwirtschaft. Das DELECO®-Komplettpaket wird darüber hinaus durch eine Datenbankschnittstelle zur Finanzbuchhaltung und Lohnabrechnung ergänzt. Diese umfangreiche Nutzung von Funktionalitäten innerhalb einer Software birgt laut Torsten Köhler zahlreiche Vorteile: „MAZET verfügt mit DELECO® erstmalig über ein geschlossenes System. Digitale Unterlagen werden schnell zur nächsten Bearbeitung weitergeleitet, Mehrfacheingaben entfallen – hierdurch kann wertvolle Zeit gespart werden. Die Prozesse unseres Unternehmens werden zusammenhängend dargestellt.“ Diese konsequente und ganzheitliche Sichtweise auf die Arbeitsweise der Nutzer hat für die Geschäftsleitung der MAZET GmbH bei der Entscheidung für DELECO® den Ausschlag gegeben: „Bei dieser Software liegt der programmtechnische Schwerpunkt ganz klar auf der Wertschöpfungskette. Nur ein Anbieter, der versteht, dass wir durch eine effiziente Wertschöpfung unser Geld verdienen, kann ein ERP-System entsprechend sinnvoll programmieren. Und DELTA BARTH versteht seine Kunden.“

Alles eine Frage der Planung

Je effizienter die Planung, desto höher ist der Nutzen für das Unternehmen – soviel steht fest. Die Fertigungstiefe bei MAZET ist hoch; verbunden mit einem Mix unterschiedlicher Groß- und zahlreicher Kleinaufträge ist eine funktionierende Planung und Organisation der Produktionsabläufe ohne Unterstützung durch Software nicht möglich. Für eine realistische und punktgenaue Planung kommt deshalb der DELECO® Leitstand zum Einsatz – innerhalb der DELECO® Produktfamilie das Tool für die Fertigungsplanung. Hier laufen sämtliche Informationen zusammen, welche für die Fabrikation relevant sind: alle Daten zu den entsprechenden Baugruppen, die Termine und vor allem die komplexen Fertigungsabläufe selbst. So bezieht der Leitstand die Verfügbarkeit von Ressourcen und Material ebenso in seine Berechnungen ein wie die Qualifikationen der einzelnen Mitarbeiter für bestimmte Arbeitsschritte. Weiterhin werden von DELECO® Leitstand alle Lieferfristen und Fremddienstleistungen berücksichtigt. Alle Aufträge, Arbeitsgänge und Ressourcen werden anschließend mittels Gantt-Diagramm visualisiert, was Nutzern zu jeder Zeit eine optimale Übersicht über die Vorgänge in der Produktion sichert.

DELECO® Leitstand bietet damit eine hohe Planungssicherheit – bleibt aber dennoch stets flexibel, was für Torsten Köhler enorm wichtig ist: „Die Darstellung einer festen Planung war gestern – heute werden Planungen benötigt, die sich ständig ändernden Parametern anpassen und verschiedene Szenarien simulieren können.“ Die Simulation unterschiedlicher Reihenfolgeszenarien eines Fertigungsprozesses erreicht DELECO® durch den automatischen Kapazitätsabgleich unter Zuhilfenahme von Prioritätsregeln.
Diese Regeln können dabei vom Anwender beliebig miteinander kombiniert und gewichtet werden. Somit kann situationsabhängig entschieden werden, ob beispielsweise die Liefertermin-, Schlupfzeit- oder Wartezeitregel das Optimum für den jeweiligen Planungsdurchlauf generiert. Für die bestmögliche Planung der Produktionsabläufe wird weiterhin ein permanenter Datenabgleich zwischen dem Leitstand-Server und der DELECO® Datenbank ausgeführt, wodurch stets hochaktuelle Planungsdaten die Grundlage für die Berechnungen bilden. Weiterhin werden die von den Mitarbeitern rückgemeldeten Fertigungszeiten sofort einbezogen; treten Abweichungen zu den Sollzeiten im Produktionsplan auf, wird automatisch der neue Fertigstellungstermin berechnet. Verzögerungen und Probleme im Fertigungsablauf werden damit schnell erkannt und können basierend auf aktuellen Informationen behandelt werden.
Muss der Produktionsplan – beispielsweise wegen eines vordringlichen Auftrags – verändert werden, können Anpassungen jederzeit vorgenommen werden und sind auf allen Ebenen direkt wirksam. Ein Beispiel: MAZET arbeitet mit einem elektronischen Terminal, von dem die Mitarbeiter ihre Fertigungsaufträge entsprechend der vordefinierten Reihenfolge beziehen. Werden die Pläne für die zu erledigenden Fertigungsaufträge abgeändert, aktualisiert sich sofort das Terminal in der Werkhalle. Die Mitarbeiter können somit ohne Eingriffe in ihre Arbeitsabläufe nach dem neuen Fertigungsplan arbeiten.

„Kurze und verbindliche Lieferzeit ist die wesentliche Forderung unserer Kunden – Qualität wird vorausgesetzt“, beschreibt Torsten Köhler. „Der DELECO® Leitstand wird mehr und mehr in unsere Arbeitsabläufe integriert.“ So wird die Fertigungsplanung zur Software-Sache und schafft Ressourcen für das i-Tüpfelchen an den Leistungen der MAZET GmbH. „Die Fertigungsplanung ist für unsere Arbeit entscheidend, aber sie sollte nicht die Hauptsache sein“, ergänzt Torsten Köhler. „Beim Planen unterstützt uns DELECO®, und wir können uns ganz auf unsere Stärke konzentrieren: Maschinenbau auf höchstem Niveau.“

Software der Zukunft

Angesichts derartig komplexer Prozesse rückt ein Schlagwort immer mehr in den Vordergrund: Usability, die Gebrauchstauglichkeit von Software. Um auch zukünftig den Anforderungen der Anwender in Punkten wie Bedienbarkeit und Intuitivität gerecht zu werden, setzt DELTA BARTH auf Forschung. Das Systemhaus beteiligt sich an dem Forschungsprojekt „Usability für den Mittelstand“, welches die Professur Allgemeine und Arbeitspsychologie sowie die Professur Arbeitswissenschaft der TU Chemnitz derzeit durchführen. „Software soll Arbeitsprozesse erleichtern, nicht verkomplizieren. Während eine einfache Bedienbarkeit durch Smartphones und Co. täglich vorgelebt wird, wird die Arbeitswelt gleichzeitig immer komplexer. Deshalb suchen wir nach neuen Wegen, um DELECO® noch benutzerfreundlicher zu machen“, erklärt Anett Klein, Koordinatorin des Projekts bei DELTA BARTH. Für die DELECO®-Nutzer bietet die Studie die Möglichkeit, sich aktiv an der Mitgestaltung der Software zu beteiligen – eine Chance, die die MAZET GmbH ergriffen hat: „DELTA BARTH zeigt damit, dass man auf die Sichtweise der Anwender Wert legt; die Entwicklung der Software orientiert sich an der tatsächlichen Arbeitswelt der Nutzer. Außerdem – um Topqualität liefern zu können, braucht es auch im Handwerk stetig innovative Prozesse. Durch das Mitwirken an diesem Forschungsprojekt sind wir Teil der Entstehung von etwas Neuem – für die Software DELECO® und damit auch für unseren Betrieb“, so Torsten Köhler. Für ihn ist ein ERP-System intuitiv bedienbar, „wenn 90 Prozent der Unternehmensprozesse schnell und effizient bearbeitet werden können und wenn der tägliche Umgang mit der Software Spaß macht!“ Sein Resümee für DELECO® fällt dabei bereits heute positiv aus: „Nach einer nur sehr kurzen Phase der Umstellung, konnten wir die wesentlichen Unternehmensprozesse in DELECO® organisieren. Die Sicherheit der Anwender im Umgang mit dem System stieg schnell an – ein zufriedenstellendes Ergebnis.“ Die Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt fließen direkt in die Software ein und werden vor allem in der Programmführung und der Oberfläche sichtbar sein. „Die Technik entwickelt sich immer weiter und mit ihr auch die Gewohnheiten und Erwartungen der Anwender – dieser Tatsache sind wir uns bewusst und wollen unsere Software weiterentwickeln und fit machen für die nächsten Nutzer-Generationen“, fasst Anett Klein zusammen.

Für die Zukunft ist die MAZET GmbH mit DELECO® also bestens gerüstet: „Stetige Weiterentwicklung ist für MAZET Unternehmensziel und zugleich der Schlüssel zum Erfolg. Mit DELECO® haben wir eine Software gefunden, die uns bei der Erreichung unserer Ziele unterstützt und sich gemeinsam mit uns entwickelt."

35,15,0,50,2
600,600,60,0,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,2,70,12,2,50,2,0,1,5000
© MAZET GmbH
Firmensitz der Mazet GmbH in Unterwellenborn am Rande des Thüringer Schiefergebirges.
© MAZET GmbH
In Unterwellenborn ist man spezialisiert auf kurzfristige Ersatz-, Reparatur- und Musterfertigung von Unikaten und Kleinserien für den Maschinenbau.
© MAZET GmbH
Bei MAZET dreht sich alles um den Werkstoff Stahl.
© MAZET GmbH
Das Unternehmen verfügt über einen 50 Werkzeugmaschinen umfassenden Maschinenpark.


Besuchen Sie die Website unseres Referenzkunden oder laden Sie den Anwenderbericht als PDF herunter.

 

 Infopaket

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Informationspaket an oder vereinbaren Sie gleich Ihren Präsentationstermin.

Kontaktieren Sie uns

Marlen Burkhardt Vertrieb

Ansprechpartnerin

Marlen Burkhardt

vertrieb@delta-barth.de
+49 3722 7170 446